Journal.at   25.9.2023 07:17    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide » Billiger Finanzieren  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Keine Gierflation?
Weniger Altersvorsorge
Büros werden verkleinert
Schneiders wird geschlossen
Twitter und der Bankensturm
Neue Regeln für Kredite
Banken müssen öfter nachfragenWegweiser...
mehr...








Ora Funky Cat


Aktuelle Highlights

Renault e-Trafic


 
Journal.at Finanzierung
Kredite  04.08.2022 (Archiv)

Amerikaner in Schuldenfalle

US-Bürger können die steigenden Lebenserhaltungskosten nur stemmen, indem sie ihre Kreditkarten schröpfen.

Das zeigen aktuelle Zahlen der Federal Reserve Bank of New York, die das Gesamtvolumen an Kreditkartenschulden im Land im zweiten Quartal erstmals mit über 16 Bio. Dollar (rund 15,7 Bio. Euro) beziffert. Damit ist der Schuldenberg allein im Laufe des vergangenen Jahres um knapp 100 Mrd. Dollar gewachsen - der größte Anstieg seit mehr als 20 Jahren.

'Die Auswirkungen der Inflation werden in einem sehr hohen Volumen an geborgtem Geld deutlich', erklären die Experten der New Yorker Fed anlässlich der Veröffentlichung der jüngsten Zahlen in einem Blog-Post. Schließlich würden die Preise derzeit so schnell nach oben klettern, wie schon seit mehr als vier Jahrzehnten nicht. 'Die hohe Inflation sorgt aber auch dafür, dass es teurer wird, eine Kreditkarte zu verwenden, weil die Federal Reserve die Kosten für das Ausborgen von Geld auf aggressive Weise verteuert', betont die Bank.

Doch auch die höheren Kosten für geborgtes Geld könnten den gegenwärtigen Lauf bei den Kreditkartenschulden nicht ausbremsen, wie die Experten klarstellen. Die entsprechenden Ausgaben auf Kundenseite seien nämlich alleine im vergangenen Quartal um 46 Mrd. Dollar (rund 45 Mrd. Euro) gewachsen. 'Die Amerikaner haben während des zweiten Quartals 233 Mio. neue Kreditkartenkonten eröffnet. Das ist der größte Anstieg seit 2008', so die New Yorker Fed.

Interessant ist, dass die Bank trotz der besorgniserregenden Entwicklung keine Gefahr für die meisten US-Haushalte sieht, vollkommen in der Schuldenfalle zu landen. 'Trotz den rasant steigenden Schulden haben die Haushalte die Pandemie und ihre finanziellen Auswirkungen erstaunlich gut überstanden', heißt es. Es gebe zwar Anzeichen dafür, dass einige Schuldner mit geringen Einkommen nun womöglich Probleme bekommen könnten, ihre Rechnungen zu bezahlen. 'Durch Moratorien und Erlassungsprogramme bleibt die Rate an Zwangsvollstreckungen aber sehr gering', lässt die Fed wissen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kreditkarte #Kredit #USA #Krise



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Löhne steigen nur in Asien
Die Inflation wird sich auch im nächsten Jahr weiterhin empfindlich auf die Weltwirtschaft auswirken und ...

Weniger Kredite
Unternehmen in Deutschland kommen angesichts der Überlagerung von Krisen immer schwieriger an neue Kredit...

Regulierung für Buy now - Pay later
Das Geschäftsmodell 'Kaufe jetzt, zahle später' ('Buy now, pay later', BNPL) ist nun auch in der etablier...

USA: Langsameres Wachstum
Ähnlich wie in anderen Ländern ist auch in den USA das wirtschaftliche Wachstum des Verarbeitenden Gewerb...

Reputation der Person im Marketing
Der Ruf eines CEO hat einen starken Einfluss auf die Markenwahrnehmung, wie eine Untersuchung des Consult...

Ungleichheit bleibt unfair
Nicht einfach Ungleichheit, sondern insbesondere die durch externe Faktoren getriebene unfaire Ungleichhe...

Briten finden kein Personal
Der Arbeitskräftemangel in Großbritannien ist in manchen Branchen bereits derart dramatisch, dass den Unt...

Krise nach vier Stunden offline
Drei Tage ohne Essen sind erträglich, vier Stunden ohne Internet dagegen nicht auszuhalten: So sieht das ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Kredite | Archiv

 
 

 


Vignette 2024


eKombi von Peugeot


GT Supra GT4


Rehragout Rendezvous Gewinnspiel


GLC im Test


Bausparen 2023


RS 6/7


Privat digital

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2023    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple