Journal.at   6.7.2022 06:11    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide » Billiger Finanzieren  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Kryptowährungen im Handel
Kreditbewertung mit Social Media
Sberbank wird abgewickelt
US-Inflation belastet
China investiert in Europa
Krieg kostet Milliarden - Sanktionen wirken
Fossile Banken
Score gegen Bilanzbetrug
Gutes Gründerklima
Geld ins All schießen
mehr...









Aktuelle Highlights

Newsletterversand


 
Journal.at Finanzierung
Aktuell  15.03.2022

Krieg kostet Milliarden - Sanktionen wirken

Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine hat das Land allein in den ersten vier Tagen laut Schätzung des Wirtschaftsberatungsunternehmens Civitta sieben Mrd. Dollar (6,4 Mrd. Euro) gekostet.

Die Verluste beim Bruttosozialprodukt aufgrund der Kriegstoten beziffern die Berater auf 2,7 Mrd. Dollar, was eine 'sehr konservative Schätzung' sein soll. 'Die täglichen Gesamtkosten des Krieges für Russland werden angesichts von Logistik, Personal, Raketenstarts und so weiter wahrscheinlich 20 bis 25 Mrd. Dollar übersteigen', heißt es weiter.

Infolge des Sanktionsdrucks hat der Finanzsektor Russlands irreparable Verluste erlitten, so die Analysten. Russische Unternehmen verlören rapide an Marktkapitalisierung. Neue Beschränkungen für den Handel mit Staatsanleihen und das Einfrieren von Zentralbankvermögen erschwerten die Aufrechterhaltung der makroökonomischen Stabilität und die Bedienung der Staatsschulden. Es könne für Russland noch schlimmer kommen, wenn alle Banken vom SWIFT-System und russische Unternehmen von den Kapitalmärkten ausgeschlossen würden.

Handelsbeschränkungen hätten bereits erhebliche Auswirkungen auf Russlands Wirtschaft. Das Importverbot für Hightech-Produkte werde Wertschöpfungsketten zerstören und die russische Wettbewerbsfähigkeit schwächen. 'Hier sollte die Welt aggressiver sein', fordern die Berater. Sie weisen auf die Möglichkeit von logistischen Einschränkungen, wie der Schließung von Häfen und Flughäfen für russische Schiffe und Flugzeuge sowie umfassende Öl- und Gasembargos hin. 'Das wäre ein logischer nächster Schritt.' Allein ein solches Embargo könne das Land bis zu 142,8 Mrd. Dollar an entgangenen Einnahmen kosten.

Schließlich würden die gewöhnlichen russischen Bürger ebenfalls leiden. Aufgrund des Verfalls des Rubels seien die Realeinkommen bereits um mehr als das Doppelte gesunken. Mit dem Einfrieren der Zentralbankvermögen werde Russland wahrscheinlich die größte Krise in seiner Geschichte erleben. 'Russland ist bereits ein Paria-Staat - begrenzte Flugverbindung, keine Sportveranstaltungen, Flaggen und Hymnen bei mehreren Veranstaltungen verboten, ausländische Unternehmen brechen freiwillig die Beziehungen zu Russland ab und so weiter.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Russland #Krieg #Sanktionen #Kosten



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Euro auf Dollar-Niveau?
Der Euro könnte wegen Putins Angriffskriegs auf die Ukraine mittelfristig erheblich an Wert verlieren und...

Sberbank wird abgewickelt
Die europäische Tochter der russischen Bank mit Sitz in Wien kann ihre Kredite verkaufen und so die Insol...

Deutsch für Ukrainer
Mit dem Zuzug einer größeren Zahl an ukrainisch und russisch sprechender Menschen wird auch die Frage nac...

Unternehmen ohne Instagram
Viele russische Unternehmer - darunter Fotografen, Künstler, Ladenbesitzer, Content-Vermarkter und Influe...

Interaktive Kriegs-Karte
Forscher der George Mason University (GMU) haben eine interaktive Karte der Kriegsgewalt in der Ukraine ...

Selenskyi-Fake gelöscht
Ein Deepfake-Video, in dem sich der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyi scheinbar der russischen In...

Lieferketten straucheln
Der Überfall Russlands auf die Ukraine vor gut drei Wochen verschärft die Probleme in den Lieferketten de...

Twitter markiert mehr
Twitter markiert jetzt auch Tweets und Accounts, die Links zu Inhalten staatsnaher belarussischer Medien ...

Welthandel leidet durch Angriff auf Ukraine
Der Welthandel ist angesichts des drohenden Einmarschs Russlands in die Ukraine bereits im Februar deutli...

Porno gegen Krieg
In Russland sind die meisten Communities, Social Networks und Plattformen nicht mehr aktiv und unabhängig...

Ukraine und Halbleiter
Laut der US-Halbleiterindustrie wird der Krieg in der Ukraine nicht zu einer weiteren drastischen Verschl...

Russland auch im Internet unter Druck
Nicht nur, dass die westlichen Anbieter und Dienstleister Russland boykottieren, auch die in Russland sel...

Mrd. Dollar auf russischen Bankkonten
Russische Banken haben bereits im Dezember 2021 riesige Mengen an Banknoten in Fremdwährungen angekauft, ...

EU-Experten gegen russische Hacker
Die Regierung der Ukraine hat nicht nur Angst vor einer Invasion russischer Truppen, sondern auch vor ein...

Risiko Rezession
Gesunkene Rezessionschancen sind für die Konjunktur vorgesehen. Damit sei für die nächste Zeit 'die Rückk...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Krypto und NFT Regulierung kommt in Europa
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple