Journal.at   6.7.2022 05:03    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide » Billiger Finanzieren  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Kryptowährungen im Handel
Kreditbewertung mit Social Media
Sberbank wird abgewickelt
US-Inflation belastet
China investiert in Europa
Krieg kostet Milliarden - Sanktionen wirken
Fossile Banken
Score gegen Bilanzbetrug
Gutes Gründerklima
Geld ins All schießen
mehr...









Aktuelle Highlights

Newsletterversand


 
Journal.at Finanzierung
Aktuell  07.02.2021 (Archiv)

Es beibt beim Büro

Trotz des momentanen Home-Office-Booms wollen nur 6,4 Prozent der deutschen Unternehmen in den kommenden zwölf Monaten ihre Büroflächen reduzieren.

Die Mieten und Preise für Büros sind trotz der Corona-Krise nicht eingebrochen. Anstatt auf Räume zu verzichten, bauen die meisten Firmen lieber um, zeigt eine Umfrage des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln (IW).

'Mit Sicherheit werden Angestellte nach der Corona-Pandemie mehr im Home-Office arbeiten als zuvor. Auf lange Sicht könnte dem Büromarkt deswegen eine Stagnation bevorstehen, jedoch kommt es nicht zu dem oft befürchteten Kollaps. Viele Unternehmen arbeiten noch an einer langfristigen Strategie für die Zeit nach Corona. Hier ist viel Planung in Bezug auf Mietverträge und auch technischen Umbau nötig', erklärt IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer im Gespräch mit pressetext.

An der Umfrage haben mehr als 1.200 deutsche Unternehmen teilgenommen. Aktuell verbringen mehr als die Hälfte der Angestellten pro Woche 20 Stunden oder mehr im Home-Office. Dennoch will nur ein Bruchteil der Firmen Büroflächen aufgeben. Am ehesten planen das Firmen mit mehr als 250 Mitarbeitern, doch selbst hier liegt die Anzahl unter zehn Prozent.

Statt dem Abbau von Flächen setzen 17 Prozent der Unternehmen lieber auf den Umbau der Büros. Sie wollen unter anderem Gruppenbüros auflösen oder mehr Platz für Kommunikation und Austausch schaffen. Speziell größere Unternehmen haben dafür schon konkrete Pläne.

Die Mietpreise für Büros sind im Jahr 2020 entgegen vieler Erwartungen nicht gefallen, sondern leicht gestiegen. Den Forschern zufolge rechnen viele Unternehmen damit, dass sie die Räumlichkeiten nach der Pandemie noch brauchen. Zwei Drittel wollen ihren Angestellten nach Corona definitiv nicht noch mehr Zeit im Home-Office gestatten als jetzt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Immobilien #Büro #Corona #Homeoffice #Arbeit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Konkurs: Hussel Confisserie ist pleite
Nachdem die deutsche Holding bereits im Jänner insolvent wurde, gibt es nun auch in Wels bei Hussel eine ...

Risiko-Barometer
Das 'COVID-19-Trio' - Betriebsunterbrechung, Pandemie und Cyber -Vorfälle - bildet die Spitze des kürzlic...

Meetings werden kürzer
In den Zeiten der Coronavirus-Krise und der zunehmenden Arbeit im Home Office sind Business-Meetings im S...

Frauen in Videokonferenzen
Ein Drittel der im Home Office tätigen britischen Frauen haben von ihren Chefs schon die Anweisung erhalt...

Studie zur Isolation
Der Coronavirus und alle damit verbundenen Maßnahmen, insbesondere die angeordnete Isolation, stellen die...

Netzneutralität versus Corona
Die RTR hat bekannt gegeben, dass in kritischen Zeiten weniger kritische Dienste im Internet gedrosselt w...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Krypto und NFT Regulierung kommt in Europa
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple