Journal.at   12.8.2020 03:09    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide » Billiger Finanzieren  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Online mit AboWegweiser...
Finanzierung und Förderung von e-AutosWegweiser...
Medienfinanzierung weiter schwierigWegweiser...
Wirtschaft und Lockdown
Corona: Jeder kennt einen...
mehr...









Aktuelle Highlights

Punschkrapfen Geschenk


 
Journal.at Finanzierung
Aktuell  28.08.2019 (Archiv)

Bitcoin dominiert weiter

Die Dominanz von Bitcoin auf dem Kryptowährungs-Markt dürfte noch größer sein als allgemein angenommen und bei über 90 Prozent liegen.

Das jedenfalls legt eine Analyse von Arcane Crypto nahe. Für andere Cryptocoins wie Ethereum, Rupple und Litecoin sind das eher schlechte Neuigkeiten. Denn eine derartige Dominanz wirft Zweifel auf, ob sie tatsächlich ernstzunehmende Konkurrenten als breit genutztes Internet-Geld sein können.

Üblicherweise werden die auf der Marketkapitalisierung beruhenden Berechnungen von CoinMarketCap herangezogen, um zu beurteilen, wie wichtig verschiedene Kryptowährungen sind. Demnach ist die Marktdominanz von Bitcoin seit Jahresbeginn von gut 50 auf rund 70 Prozent gestiegen - und damit so hoch wie seit April 2017 nicht mehr. Doch das unterschätzt den realen Wert immer noch, so der Arcane-Analyst Bendik Norheim Schei auf dem Unternehmensblog 'Kryptografen'. Denn die Marktkapitalisierung von Cryptocoins sei ohne Berücksichtigung der Liquidität bedeutungslos.

'Man könnte leicht eine Cryptowährung mit einer Mrd. Coins schaffen und einen Trade zu drei Dollar das Stück durchführen', erklärt Schei. Das entspräche einer Marktkapitalisierung von drei Mrd. Dollar, und im aktuellen Markt vermeintlich auf einen Schlag ein Prozent Dominanz. Doch würde diese Coin wohl kaum jemand handeln, sie wäre nicht liquide und praktisch bedeutungslos. Daher hat Arcane verschiedene Analysen durchgeführt, um die Liquidität von Coins über das Handelsvolumen abzuschätzen und für die Marktdominanz zu berücksichtigen. Je nachdem kamen diese auf zumindest 90,3 Prozent Dominanz für Bitcoin.

Zwar betont Schei, dass es schwer sei, verschiedene, teils auf Nischen abzielende Projekte sinnvoll zu vergleichen. Doch wenn es um die Frage geht, ob sich eine Kryptowährung als breit genutztes Geld des Internets etablieren könnte, werfen die Ergebnisse durchaus Zweifel an den Chancen auch der stärkeren Bitcoin-Alternativen auf. 'Mit jedem Tag, den Bitcoin vorneweg bleibt, wird es unwahrscheinlicher, dass irgendeine andere Crytowährung als Geld wettbewerbsfähig ist', meint Schei. Dessen sollten sich unter anderem Investoren und alle, die Bezahlinfrastrukturen aufbauen wollen, bewusst sein.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kryptowährung #Währung #Bitcoin #Marktanteil



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!

Einsatz von Bitcoin zur Zahlung online und offline
Einen immer größer werdenden Stellenwert im Internet nehmen Kryptowährungen ein. Besonders Bitcoin scheint sich zu einem besonders beliebten Zahlungsmittel online als auch offline zu entwickeln.

Große und kleine Spender
Eine kürzlich vom israelischen Start-up ZenGo entdeckte Sicherheitslücke namens 'BigSpender' manipuliert...

Hohes Verlustrisiko bei Bitcoin
Anleger, die ihrem Portfolio die Kryptowährung Bitcoin in Zeiten der Krise beimischen, da diese unabhängi...

4,4 Mrd. Krypto-Schaden
Betrug mit Kryptowährungen wie Bitcoin hat unzählige Opfer in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 ber...

Glücksspiel Kryptowährung
Anleger, die gezielt auf Kryptowährungen als Investment setzen, scheinen den Nervenkitzel aufgrund des ho...

Umsatz durch Betrug mit Bitcoin
Mit Diebstählen und Betrug rund um Bitcoin und andere Kryptowährungen haben Kriminelle bereits im ersten ...

Bitcoin fällt, Türkische Lira noch mehr
Die Bitcoin ist in den frühen Morgenstunden auf unter 6.000 Dollar gefallen und lag zeitweise bei nur noc...

Bitcoin-Demokratie als Gefahr
Die Kryptowährung Bitcoin ist äußerst angreifbar, warnen Forscher der Universität Twente in ihrer aktuell...

Bitcoin bei der Post
Ab 10. Juli 2017 kann man österreichweit in allen 1.800 Post-Filialen einfach und vor allem günstig Bitco...

Bitcoins vom Uni-Rechner
Die National Science Foundation (NSF) hat einen schwerwiegenden Fall von illegalem Bitcoin-Mining an zwei...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 60000x schneller kommunizieren Video reizt Gehirn besser aus
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise
 Ab 2021: Zoll auf China-Pakete Einfuhr wird immer versteuert und verzollt
 Privacy Shield wurde beendet Datenschutz in den USA ungenügend

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple