Journal.at   26.11.2022 12:31    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide » Billiger Finanzieren  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Maestro wird aufgelassen
Weniger Kredite
Kredite wesentlich teurer
Russland erholt sich lange nicht
Fintechs im Tief
Amerikaner in Schuldenfalle
Schlechte Stimmung in Japan
Kryptowährungen im Handel
mehr...








Ford GT 2022


Aktuelle Highlights

Nachhaltig heizen mit Holz


 
Journal.at Finanzierung
Produkte  29.04.2017 (Archiv)

Regenerative Energie eine Frage der Finanzierung

Die Energiewende ist für den Großteil der Industrieriesen ein wichtiges Thema für die Zukunft.

Mit 74 Prozent knapp drei Viertel sind der Meinung, dass die Entscheidung der Bundesregierung in Deutschland richtig ist, die Energieversorgung bis 2050 vollkommen auf erneuerbare Energien umzustellen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Umfrage des Berliner Digitalverbands BITKOM unter 506 Unternehmen.

Die Gründe für die breite Zustimmung vieler Unternehmen in Sachen Energiewende liegen auf der Hand: Drei von vier Befragten glauben, dass deutsche Unternehmen durch die Energiewende ihre Position als Leitanbieter im Bereich erneuerbare Energien stärken. Und mehr als jedes zweite Industrieunternehmen (54 Prozent) geht davon aus, dass die Energiewende eine Investition in die Zukunft ist und zu mehr Wohlstand in Deutschland führen wird.

Epcon: Scheitern durch Finanzierung?
Wie die Statements der Energiebranche in Österreich beim Branchenkongress EPCON in Mauerbach diese Woche gezeigt haben, muss ein Projekt im Umwelt- und Energiebereich möglichst einfach gestaltet werden - dazu gehört auch die budgetneutrale Finanzierung über Einsparungen und Contracting.

Vortrag: Energieumrüstungen mit Erfolgsprojekten

Durch clevere Finanzierungsmodelle, die Einsparungen beinhalten und Förderungen und Vorsteuervorteile im Cash-Flow sogar direkt nutzbar machen, ist Cleen Energy positiv aufgefallen. Die EU sieht das ähnlich und fordert schon länger entsprechende Lösungen für Unternehmen in Europa.


'Die dezentrale und ökologische Energieproduktion braucht Zukunftstechnologien, die die deutsche Wirtschaft entwickeln und liefern kann', unterstreicht BITKOM-Energieexperte Robert Spanheimer. 'Die ökologische Energiewende muss als digitale Energiewende gestaltet werden. Nur mit digitalisierten und damit intelligenten Netzen lässt sich eine stabile, sichere und kostengünstige Energieversorgung durch Wind und Sonne garantieren', fügt er hinzu.

Mit Blick auf die Digitalisierung ist die deutsche Industrie zuversichtlich. 60 Prozent sind der Meinung, dass Deutschland durch die Digitalisierung der Energiebranche eine Führungsrolle auf diesem Technologie-Markt übernehmen wird. Allerdings dürfte sich der Markt für die etablierten Versorger verändern. So geht jedes zweite Industrieunternehmen davon aus, dass branchenfremde Digitalunternehmen künftig etablierten Versorgern Konkurrenz machen. Ein Drittel erwartet zudem, dass Unternehmen verstärkt selbst Strom produzieren werden.

Marktbeobachter erwarten, dass künftig Aggregatoren als Dienstleister die Stromproduktion beziehungsweise den Stromverbrauch von einer Vielzahl von Unternehmen bündeln und gegenüber den Netzbetreibern vermarkten. Daneben werden Contractoren in den Markt eintreten, die bei den Unternehmen Einsparpotenziale beim Stromverbrauch identifizieren und diese dann auf eigene Kosten umsetzen. Im Gegenzug erhalten sie von den Unternehmen einen Anteil der dann eingesparten Energiekosten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Energie #Umwelt #Finanzierung #Sparen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mensch und Wirtschaft weltweit
Ausblicke in die nahe Zukunft: Das Jahr 2017 geht zu Ende und das ist Grund genug, den Blick nach vorne z...

Tesla Model-X 90d im Test
Schnappt man sich den weissen SUV mit atemberaubenden Beschleunigungswerten und überschreitet dabei alle ...

80% Einsparpotential bei Energiekosten
27-jähriger bringt Energiespar-Firma an die Börse und gibt Tipps, wie man selbst in kleinen privaten Wohn...

Sprung über die Börse in die Zukunft
Mit dem ersten Börsegang im geregelten Freiverkehr seit 2015 beschleunigt CLEEN ENERGY ihr Wachstum in de...

Wie viel Heizenergie ist erforderlich?
Wenn ein Raum beheizt werden soll, wie stark muss die Heizung sein? Der Rechner findet heraus, welche Hei...

Lange Nächte und die Energie
Die Sommerzeit wurde beendet und die Winter- bzw. Normalzeit hat wieder Einzug erhalten. Nachdem wir uns ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Produkte | Archiv

 
 

 


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Dreifachjackpot: 2,2 Mio. bleiben im Topf Lotto 6 aus 45 geht wieder in einen Jackpot-Lauf...
 Cloudflare durch IP-Sperren gestört Österreichs Filter behindern Infrastruktur
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple