Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Billiger Finanzieren  

22.8.2017 03:50      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Immobilien und Einkommen
Regenerative Energie eine Frage der Finanzierung
Inflation in England steigt
mehr...








AutoSzene 07/17


Aktuelle Highlights

Webinare gratis


 
Journal.at Finanzierung
Banken  07.02.2017

Wallstreet am Land

Immer mehr große Wall-Street-Banken verlagern ihre Abteilungen aus dem teuren Finanz-Center New York in die Provinz.

Neue Banken-Hubs entstehen in Orten wie Jacksonville oder im North Carolina Research Triangle, wie 'Bloomberg' berichtet. In Jacksonville im US-Bundesstaat Florida arbeiten bereits 19.000 Angestellte der Citigroup, JPMorgan Chase, Wells Fargo, Deutsche Bank und Bank of America. Goldman Sachs wiederum hat Abteilungen nach Salt Lake City verlagert und die UBS bereits eine Niederlassung in Nashville aufgebaut. Mit Standorten in der Provinz wollen die Banken ihre Profitabilität stärken, ohne dabei ins Ausland zu gehen, was sich dabei auch mit den Plänen des neuen US-Präsidenten Donald Trump deckt, der von den Unternehmen verlangt, gute Jobs auf heimischem Boden zu belassen.

Waren es früher vorrangig nur Back-Office-Bereiche, wie die IT-Technik, Buchhaltung und dergleichen, die von den Auslagerungen vor allem betroffen waren. Aber inzwischen werden die ausgelagerten Bereiche immer vielfältiger und komplexer. Im Falle der Deutschen Bank wuchs der Jacksonville Campus mit 2.000 Mitarbeitern zum zweitgrößten Standort der USA, was einen Anstieg von 600 Mitarbeitern seit 2014 bedeutet.

Der Aufwand, den Auslagerungen mit sich bringen, ist für die Banken überschaubar. Denn neue Kommunikationstechnologien lassen Standorte wie zu einem verschmelzen. Mit Live-Video-Schaltungen ist man mit der Zentrale in der Wall Street jederzeit verbunden. Viele umgezogene Mitarbeiter sind glücklich darüber, dass man in der Provinz mehr Spielraum hat und die Kollegen für amerikanische Verhältnisse ungewöhnlich nett sind, wie eine Mitarbeiterin der Deutschen Bank in dem Bericht beschreibt, die zuvor in New York tätig war.

Der Zuzug der Finanzindustrie mit gut ausgebildeten Menschen bringt Geld und Diversität in die Regionen und könnte auch die politische Landschaft beeinflussen, so Michael Binder, Politikwissenschaftleran der University of North Florida in Jacksonville. In einer Region, in der George W. Bush mit mehr als 15 Prozent Abstand zu seinen jeweiligen demokratischen Gegnern gewinnen konnte, hatte Donald Trump in der vergangenen Wahl gegenüber Hillary Clinton nur noch mit einem Prozent Überhang die Nase knapp vorn.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Banken #Standort #USA


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Milliarden für die Zukunft
US-Computerriese Apple will offenbar bis zu eine Mrd. Dollar in den Investitionsfonds des japanischen Tec...

Wetter am Finanzmarkt
Schlechtes Wetter scheint sich auf den Finanzmarkt negativ auszuwirken. Psychologisch....

Bankern ist Ethik egal
Das Verhalten der Finanzprofis an der New Yorker Wall Street hat sich seit dem Ausbruch der Wirtschaftskr...

USA erholt sich
In den USA geht die Kreditklemme zurück, die Unternehmen investieren wieder. Der deutliche Aufschwung in ...

Die Bank und der Tod
Die Welle von Todesfällen im Finanzsektor nährt Spekulationen über die Ursachen. Ermittlungen bei Banken ...

Börsenhandel zu schnell
Der sogenannte Hochfrequenzhandel als automatisierte und elektronisch gesteuerte Handelsvariante auf der ...

'Wall Street: Geld schläft nicht' Filmkritik
Finanzhai Gordon Gekko ist zurück - und man freut sich auf seine diabolischen Spielchen mit unserem liebe...

'Wall Street 2' Trailer
Der erste Trailer zu Oliver Stones 'Wall Street: Money Never Sleeps' ist online auf der IMDb Website aufg...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Banken | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Browser



Webinare gratis



Volvo V90 Cross Country



style.at Magazin 07/17



Test Cadillac CT6



grlz 07/17



BMW Alpina


Tuning Days Melk

Aktuell aus den Magazinen:
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox
 Fotomuseum in Wien? Galerien und Archive wären gut bestückt für neue Institution
 Heiße Filme, neue Videos Die Youtube-Channels zeigen Autos, Freizeit-Tipps und sexy Material.
 Streetview wieder in Österreich Google nach Datenschutzproblemen wieder auf der Straße

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net